Jesus antwortet auf Hunger: mein essen ist der Herr.

Jesus spricht: Meine Speise ist die, dass ich tue den Willen dessen, der mich gesandt hat, und vollende sein Werk.

 [25] Spricht die Frau zu ihm: Ich weiß, dass der Messias kommt, der da Christus heißt. Wenn dieser kommt, wird er uns alles verkündigen.  [26] Jesus spricht zu ihr: Ich bin’s, der mit dir redet.
 [27] Unterdessen kamen seine Jünger, und sie wunderten sich, dass er mit einer Frau redete; doch sagte niemand: Was willst du?, oder: Was redest du mit ihr?  [28] Da ließ die Frau ihren Krug stehen und ging hin in die Stadt und spricht zu den Leuten:  [29] Kommt, seht einen Menschen, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe, ob er nicht der Christus sei!  [30] Da gingen sie aus der Stadt heraus und kamen zu ihm.
 [31] Unterdessen mahnten ihn die Jünger und sprachen: Rabbi, iss!  [32] Er aber sprach zu ihnen: Ich habe eine Speise zu essen, von der ihr nicht wisst.  [33] Da sprachen die Jünger untereinander: Hat ihm jemand zu essen gebracht?  [34] Jesus spricht zu ihnen: Meine Speise ist die, dass ich tue den Willen dessen, der mich gesandt hat, und vollende sein Werk.